Sa, 16. Dezember 2017

Sänger bestätigt

24.04.2011 10:40

Lady Gaga ist die Patentante von Elton Johns Sohn

Es ist wahr: Die US-Popdiva Lady Gaga ist die Patentante von Elton Johns Sohn Zachary. Die exzentrische Sängerin sei in Wirklichkeit "ein ganz einfaches Mädchen aus New York, das seine Eltern liebt", sagte John am Samstag dem US-Sender ABC. Diejenigen, die Lady Gaga für übergeschnappt hielten, "kennen sie nicht, im Gegensatz zu uns".

In der Fernsehsendung beschrieb der britische Popstar seinen Alltag mit Partner David Furnish und dem im Dezember geborenen Zachary: "Wir wickeln und baden ihn, wir füttern ihn und lesen ihm jeden Abend eine Geschichte vor."

Dabei wolle er den Kleinen trotz seines Reichtums nicht verwöhnen. "Das Schlimmste, was man einem Kind antun kann, ist, es mit einem Silberlöffel im Mund aufwachsen zu lassen", sagte John.

Der 62-Jährige und der 14 Jahre jüngere Filmemacher Furnish hatten im Jahr 2005 nach zwölf Jahren des Zusammenlebens geheiratet. Im vergangenen Dezember brachte eine kalifornische Leihmutter ihren Sohn zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden