Mo, 19. Februar 2018

839 Mio. Menschen

23.04.2011 11:52

3,4 Prozent mehr Fahrgäste in den Wiener Öffis

Die Wiener Linien freuen sich über ein Plus von 3,4 Prozent bei den beförderten Passagieren im vergangenen Jahr. 2010 wurden 839 Millionen Fahrgäste registriert, 2009 waren es um 27 Millionen weniger, nämlich 812. Laut Wiener Linien liegt man damit im Spitzenfeld europäischer Verkehrsbetriebe, wie das Unternehmen am Karsamstag mitteilte.

Damit ließen die Öffis in der Bundeshauptstadt nicht nur die Verkehrsbetriebe der Landeshauptstädte hinter sich. International blieben beispielsweise Hamburg (plus 2,1 Prozent) und München (plus 1,6 Prozent) hinter Wien. Berlin und London registrierten mit minus 0,3 bzw. minus 1,0 Prozent sogar einen Passagierrückgang. Ein Plus gab es in Österreich unter anderem auch für Graz (2,1 Prozent mehr Fahrgäste) und Linz (plus 1,1 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden