Do, 14. Dezember 2017

Geld veruntreut

23.04.2011 09:31

Pkw von gesuchtem Ex-Anwalt parkte direkt vor Polizei

Der Europäische Haftbefehl gegen den Ex-Anwalt Christian E. stammt vom 11. April. Justiz und Exekutive fahnden nach ihm. Doch der "Flüchtige" saß diese Woche stundenlang in einem Salzburger Lokal, sein Auto parkte vor der Polizeiinspektion direkt daneben – und fuhr danach unbehelligt zurück nach Deutschland.

Es war am 18. April – da war der Haftbefehl schon eine Woche alt – als Christian E. wieder einmal ein Lokal aufsuchte, das er immer wieder gern besucht. Keine Anzeichen einer Flucht wegen der angeblichen Veruntreuung von Klientengeldern und einem BMW mit einem kolportierten Gesamtschaden von 175.000 Euro.

Mit Video falsche Fährte gelegt?
Der Gastronom am Freitag zur "Krone": "Da hat er mir auch das Video gezeigt, wie er mit einem Porsche mit 300 km/h über die Autobahn in Deutschland fährt. Der Wagen gehört seinem Chef, der damit auch Porsche-Cup-Rennen fährt." Salzburger Kriminalisten mutmaßten ja, dieses kürzlich auf der Facebook-Seite von Christian E. veröffentlichte Video könnte nur dazu dienen, falsche Fährten zu legen.

Neuer Job in Rechtsabteilung in Hamburg
Dem Chef des Salzburger Juristen, der nach seinem Konkurs im Jänner die Anwaltslizenz zurücklegte, soll auch der Mercedes mit Hamburger Kennzeichen gehören, mit dem Christian E. am Montag in der Mozartstadt war. Angeblich arbeitet er jetzt in Hamburg in der Rechtsabteilung eines Energiekonzerns. Wie er so schnell zu diesem neuen Job gekommen ist? "Der Vorstand ist ein Freund von mir, ich habe für ihn seine Scheidung gemanagt", erzählte der Ex-Anwalt im Freundeskreis.

Dass der Advokat die Nähe Salzburgs nicht scheut, bestätigt auch ein Ex-Kollege. Er sah ihn vor einigen Wochen mit einem BMW X5 in der Stadt: "Ich hab mir gedacht: Er ist in Konkurs, aber ein dickes Auto fahren und eine dicke Zigarre im Mund", so der Anwalt zur "Krone".

von Manfred Heininger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden