Mi, 22. November 2017

Duo gefasst

22.04.2011 14:28

Diebe fahren mutigen Verfolger nieder - Spital!

Bei ihrer Flucht mit nur geringer Beute haben zwei skrupellos vorgehende Diebe in Niederösterreich einen Verfolger mit ihrem Auto angefahren. Die beiden Männer im Alter von 27 und 36 Jahren wurden am Donnerstag von der Polizei im Burgenland gefasst. Das Duo soll auch für weitere Diebstähle in der Ostregion verantwortlich sein.

Wie die Sicherheitsdirektion am Freitag berichtete, soll der 36-Jährige aus dem Shop in Hainburg (Bezirk Bruck an der Leitha) eine Zahnbürste und zwei Flaschen Waschmittel gestohlen haben. Ein 54-jähriger Passant, der auf den Diebstahl aufmerksam geworden war, versuchte daraufhin, den Flüchtenden zu stoppen, indem er sich auf die Fahrbahn vor dessen Wagen stellte. Nach kurzem Halt habe der Lenker - vermutlich auf Anweisung des 27-jährigen Beifahrers, so die Polizei - aber erneut Gas gegeben. Der 54-Jährige wurde frontal vom Pkw erfasst und von der Motorhaube auf die Straße geschleudert. Er musste im Spital behandelt werden. Zwei weitere Fußgänger mussten sich mit Sprüngen zur Seite in Sicherheit bringen.

27-Jähriger gesteht bei Einvernahme mehrere Delikte
Mit Hilfe des Polizeikooperationszentrums Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) habe man den Slowaken als Lenker ausgeforscht und eine Festnahmeanordnung erwirkt. Die Exekutive hatten das Auto des Verdächtigen auf der Nordostautobahn (A6) bei Potzneusiedl am Donnerstagnachmittag entdeckt. Bei der Einvernahme habe sich der Mann schließlich zu mehreren Taten geständig gezeigt und auch seinen 27-jährigen Beifahrer belastet.

Gemeinsam dürften die beiden demnach neben dem Vorfall in Hainburg auch Taschen- und Ladendiebstähle sowie Tankbetrügereien in Wolfsthal (Bezirk Bruck an der Leitha), Kittsee und Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) sowie in Wien begangen haben. Die Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden