Do, 24. Mai 2018

Steirer in Haft

22.04.2011 14:50

Dieselbetrüger brachte Ölfirmen um 76.000 Euro

Ein in Zeiten steigender Spritkosten verlockendes Angebot hat ein 26-Jähriger mehreren Landwirten in der Steiermark und im Burgenland gemacht: Der gebürtige Steirer offerierte seinen "Kunden" Diesel zum halben Preis. Zuvor soll er allerdings zwei Ölfirmen 60.000 Liter Treibstoff herausgelockt haben - ohne dafür zu bezahlen. Für den mutmaßlichen Betrüger klickten nun in der Nacht auf Freitag die Handschellen.

Der 26-jährige Arbeitslose, der laut Sicherheitsdirektion Burgenland über keinen festen Wohnsitz verfügte, bestellte bei den beiden Firmen Diesel um insgesamt knapp 76.000 Euro. An die Ware, die er im Tankwagen an seine Abnehmer ausliefern ließ, kam der Mann laut Beamten mittels gefälschter und abgestempelter Einzahlungsbelege.

Gegenüber den Landwirten gab sich der Verdächtige dann als Immobilienmakler aus, der ein Grundstück samt einem Tanklager erworben habe, weshalb er nun den Diesel billig anbieten könne. Von seinen Kunden wurde er für die Lieferungen in bar bezahlt.

Weitere Delikte verübt
Dem 26-Jährigen werden aber auch noch andere Delikte vorgeworfen: So soll er auch versucht haben, mithilfe des "Neffentricks" an Geld zu kommen. Dabei habe er im Raum Fürstenfeld und in Jennersdorf - unter dem Vorwand, dass er Geld für medizinische Behandlungen benötige - Opfer gefunden und diese schließlich um insgesamt 5.000 Euro erleichtert.

26-Jähriger geständig
Ermittler hatten den 26-Jährigen bereits im Visier. In der Nacht auf Freitag ließ sich der Steirer in Fürstenfeld widerstandslos festnehmen und zeige sich geständig, hieß es seitens der Sicherheitsdirektion. Der Beschuldigte wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden