So, 25. Februar 2018

Auf offener Straße

22.04.2011 12:24

Hundebesitzer mit Pfefferspray und Pistole bedroht

Ein 85-Jähriger hat am Donnerstagvormittag in Wien-Penzing die Besitzer eines Kampfhundes mit Pfefferspray und einer Pistole angegriffen. Offenbar hatte sich der Pensionist darüber aufgeregt, dass der Staffordshire Terrier weder angeleint war noch einen Maulkorb trug. Der 85-Jährige wurde kurz darauf festgenommen.

Um 9.10 Uhr kam es bei einer Straßenbahnhaltestelle in der Hütteldorfer Straße zum Streit. Der Pensionist beschimpfte laut Polizei ein junges Pärchen, dessen Kampfhund weder mit Beißkorb noch mit Leine adjustiert war. Plötzlich zückte der Pensionist einen Pfefferspray und attackierte den 27-Jährigen. Dessen gleichaltrige Freundin ging daraufhin auf den Angreifer los, als dieser auch noch eine Pistole aus der Jacke zog.

Couragierter Zeuge kann Streit schlichten
Einem couragierten Augenzeugen ist es wohl zu verdanken, dass die Situation nicht noch weiter eskalierte. Denn dem Mann gelang es, den Streit zu schlichten. Daraufhin steckte der 85-Jährige seine beiden Waffen ein und spazierte davon. Doch nur wenig später wurde er von einer Polizeistreife aufgegriffen. Pistole und Pfefferspray wurden sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden