Mo, 19. Februar 2018

Florianis im Einsatz

22.04.2011 09:56

Vergessener Topf und Zigarette lösen Brände aus

Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf und eine schlecht ausgedrückte Zigarette haben am Donnerstag in Bregenz zu zwei Wohnungsbränden geführt. In beiden Fällen waren die Bewohner zum Zeitpunkt des Brandausbruchs außer Haus. Nachbarn wurden wegen der starken Rauchentwicklung darauf aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand, informierte die Polizei.

Gegen Mittag wurde die Feuerwehr zu einer Wohnung in Bregenz-Vorkloster gerufen. Die 64-jährige Bewohnerin war beim Verlassen ihrer Wohnung der Ansicht gewesen, die Herdplatte mit dem Kochtopf ausgeschaltet zu haben.

Kurz nach 19 Uhr drang aus einer Wohnung in der Mehrerauerstraße dichter Rauch. Der Besitzer kam gerade zurück, als die Feuerwehr die Tür zu öffnen versuchte. Als Brandursache stellte sich eine nicht gelöschte Zigarette im Aschenbecher heraus, die mehrere Papiere auf dem Wohnzimmertisch entzündet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden