Mi, 21. Februar 2018

Österreicher in Haft

21.04.2011 18:26

224 Kilo Drogen in Behindertenauto geschmuggelt

Großschlag der französischen Polizei bei einer Kontrolle in den Pyrenäen: Ein beinamputierter, halbseitig gelähmter Autolenker aus Österreich flog als Drogenschmuggler auf. Der 46-Jährige hatte 224 kg Cannabisharz um rund zwei Millionen Euro in seinem präparierten Wagen versteckt.

Halbseitig gelähmt und nur noch ein Bein – schon der extra umgebaute Geländewagen des Österreichers versetzte die Beamten an der französisch-spanischen Grenze in den Pyrenäen ins Staunen. Doch es dauerte nicht lange, bis die Polizisten die für sie weitaus interessanteren "Sonderausstattungen" des Chryslers entdeckten: In speziell entwickelten Verstecken – vom umgebauten Radkasten bis hin zum montierten Extratank – stießen die Fahnder auf unzählige prall gefüllte Drogen-Pakete.

Der Österreicher chauffierte so nicht weniger als 224 Kilogramm an Cannabisharz im Straßenverkaufswert von rund zwei Millionen Euro durch die Gegend. Für den 46-Jährigen klickten umgehend die Handschellen – er wurde in Untersuchungshaft genommen und zeigt sich geständig. 100.000 Euro soll er für die nun jedoch geplatzte Kurierfahrt von Spanien nach Zürich (Schweiz) versprochen bekommen haben.

Drahtzieher sei laut dem Verhafteten ebenfalls ein Österreicher – dieser soll einem europaweiten Drogen-Netzwerk angehören, das zur Tarnung ausschließlich körperbehinderte Menschen für Schmuggelfahrten einsetze. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Ein Spürhund führte die Grenzbeamten im Geländewagen des körperbehinderten Österreichers zu den insgesamt 224 Kilo Cannabisharz.

von Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden