Sa, 26. Mai 2018

Erhitzte Gemüter

21.04.2011 16:11

Harmloser Crash endet im Ländle mit fliegenden Fäusten

Ein an sich harmloser Auffahrunfall ist am Donnerstagnachmittag in Fußach im Bezirk Bregenz völlig eskaliert. Eine 45-jährige Wohnmobillenkerin war auf den Pkw eines gleichaltrigen Mannes aufgefahren. Schaden war an den Fahrzeugen laut Polizei zwar keiner zu erkennen, die erhitzten Gemüter der Beteiligten brachten die Situation jedoch zum Eskalieren...

Wahrscheinlich wollte keiner für die Kollision die Verantwortung tragen. "Natürlich war immer der andere schuld", so ein ermittelnder Beamter. Nach einer verbalen Auseinandersetzung rissen sich die beiden gegenseitig die Kennzeichen vom Fahrzeug. Die Wohnmobillenkerin brach daraufhin den Scheibenwischer des fremden Autos ab, wofür sich ihr Kontrahent mit zwei Faustschlägen ins Gesicht revanchierte.

Wutentbrannt verließ die Frau den Unfallort; mit einem kleinen Souvenir: "Sie hat das Kennzeichen des Mannes mitgenommen", so der Polizist. Auch der Lenker suchte das Weite und machte sich auf den Weg zur Polizei, um Anzeige zu erstatten - wo er wenig später wieder auf seine Gegenspielerin traf, die dasselbe Vorhaben hatte.

Reihe von Anzeigen für beide Verkehrsteilnehmer
Auf beide Beteiligten kommt nun eine Reihe von Anzeigen zu: Die Wohnmobilfahrerin wird wegen Fahrerflucht (weil sie sich, ohne ihre Daten bekannt zu geben, vom Unfallort entfernt hatte), Sachbeschädigung und Urkundenunterdrückung angezeigt.

Der Autofahrer werde sich ebenfalls wegen Sachbeschädigung und Urkundenunterdrückung verantworten müssen, zudem erging eine Anzeige wegen Körperverletzung, hieß es bei der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden