So, 19. November 2017

Royal Wedding

21.04.2011 17:29

Paar bei Dianas Grab ++ Queen erlaubt Hochzeit

Nun ist alles für die Traumhochzeit bereit. Prinz William und Kate Middleton haben die offizielle Erlaubnis der Queen erhalten, am 29. April Mann und Frau zu werden. Zuvor soll das Brautpaar britischen Medien zufolge gemeinsam das Grab von Williams Mutter Diana besucht haben.

Die Boulevardzeitung "Daily Mirror" berichtete am Donnerstag, das Paar habe Blumen auf der kleinen Insel auf dem Althorp Estate niedergelegt. Diana ist auf dem Landsitz ihrer Vorfahren in der Grafschaft Northamptonshire begraben. Der Palast wollte den Bericht nicht kommentieren.

Queen erlaubt Hochzeit
Am Donnerstag ist das Schriftstück veröffentlicht worden, das die Ehe von William und Kate überhaupt erst möglich macht. Ein Gesetz aus dem 18. Jahrhundert schrieb dem 28 Jahre alten William vor, dass er Königin Elizabeth II. um Erlaubnis fragen musste, um Kate zu heiraten. Auf der Einverständniserklärung der Queen wird Kate als "vertrauensvolle und sehr geliebte Catherine Elizabeth Middleton" bezeichnet, William als "unser geliebter Enkelsohn".

Das Schriftstück ist reich verziert und wird dem Paar nach der Hochzeit als Erinnerung übergeben. König George III. hatte das Gesetz 1772 verabschiedet, nachdem sein Bruder heimlich eine Frau mit zweifelhaftem Ruf geheiratet hatte. Es ist allerdings sehr unwahrscheinlich, dass die Queen jemals Nein sagen würde. Sie hatte auch die Ehen ihres Sohnes Prinz Charles mit Diana und später mit Camilla genehmigt.

Es gibt keine Vorgabe, dass ein Mitglied der britischen Königsfamilie keinen Bürgerlichen heiraten darf. Hätte William allerdings eine Katholikin vor den Altar führen wollen, hätte er auf den Thron verzichten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden