Do, 14. Dezember 2017

Starphobie

22.04.2011 09:28

Robert Pattinson hat panische Angst vor Clowns

In "Twilight" mimt Robert Pattinson den furchtlosen Vampir, der sich in jedes Abenteuer wirft, um seine geliebte Bella zu beschützen. Welche Beschützerinstinkte bei dem britischen Teenieschwarm bei seiner Freundin und Filmpartnerin geweckt werden, wissen wir nicht. Vor einem Gegner wird Pattinson aber ziemlich sicher laut schreiend Reißaus nehmen: Der Star fürchtet sich nämlich vor Clowns.

Coulrophobie ist der Fachbegriff für die Angst vor Clowns, eine Phobie, die weiter verbreitet ist, als man denkt. Und auch vor Prominenten macht diese Furcht nicht halt. Nicht nur Pattinson, sondern auch Johnny Depp schlottern beim Anblick der Spaßmacher gehörig die Knie.

Warum das so ist, erzählte Pattinson in einem Interview in der "US Today Show". Seiner Furcht vor dem bunten Gesellen liege ein einschneidendes Erlebnis in seiner Kindheit zugrunde. Damals habe er bei einem Familienausflug in den Zirkus gesehen, wie ein Clown verbrannte.

"Es war das erste Mal, dass ich in den Zirkus ging, und jemand starb", erzählte der 24-Jährige das einschneidende Erlebnis. "Einer der Clowns starb. Sein kleines Auto explodierte. Das Auto explodierte an ihm. Wirklich!" Alle seien hinausgerannt, weil die Szenerie so schrecklich gewesen sei.

Pattinson berichtete weiter, dass dieses Kindheitstrauma zu lähmender Angst während der Dreharbeiten zu seinem neuen Film führte. In "Wasser für die Elefanten" spielt der Brite nämlich einen Veterinärstudenten, der sich einem Zirkus anschließt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden