Di, 22. Mai 2018

Nach vier Überfällen

21.04.2011 15:18

Serientrafikräuber in Floridsdorf das Handwerk gelegt

Einem Räuber, der bevorzugt Trafiken ins Visier genommen hatte, haben Kriminalisten in Wien-Floridsdorf das Handwerk gelegt. Dabei half ihnen eine Trafikantin, die am Dienstagvormittag den mutmaßlichen Täter verfolgt und sich einen Teil des Kennzeichens des Fluchtwagens gemerkt hatte. Der 30-jährige Jürgen L. wurde noch am selben Abend festgenommen und soll in den Einvernahmen drei weitere Raubzüge gestanden haben.

Der Verdächtige soll am Dienstag um 11.50 Uhr eine Trafik in der Stammersdorfer Straße überfallen haben. Der Täter bedrohte die 56-jährige Trafikantin mit einer Pistole und beraubte sie. Danach flüchtete er, doch das Opfer verfolgte ihn und konnte erkennen, wie der Räuber mit einem weißen VW Bus davonfuhr. Außerdem merkte sie sich einen Teil des Kennzeichens, was sie dann den Ermittlern der Außenstelle Nord des Landeskriminalamtes mitteilte.

Drei weitere Überfälle gestanden
So ging es mit der Festnahme schnell: Um 22 Uhr wurde der Verdächtige aufgegriffen. Der 30-jährige Drogenabhängige hatte ohne Meldung bei seiner Freundin in Floridsdorf gewohnt, den Wagen hatte er sich bei einem Verwandten ausgeborgt. Die Waffe, eine Gaspistole, sowie die Tatkleidung stellten die Ermittler sicher.

Bei den Einvernahmen soll der Mann dann ausgepackt und drei weitere Überfälle gestanden haben. Demnach hatte er zwei Trafiken am 14. April in der Stammersdorfer Straße und am 18. April in der Amtstraße (siehe Infobox) überfallen. Am Dienstag beraubte er neben dem Geschäft in der Stammersdorfer Straße auch eine Trafik in der Edergasse. Bei allen Taten ging L. nach demselben Schema vor. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ausnahme in IG-L-Zonen
E-Autos mit neuer Regelung bald auf Überholspur
Österreich
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Festnahmen in Linz
Asylwerber als Dealer: 480 Kilo Drogen verkauft
Oberösterreich
Trauer im Wiener Zoo
Malende Orang-Utan-Dame „Nonja“ gestorben
Österreich
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden