Fr, 24. November 2017

Burschen übersehen

21.04.2011 11:14

Alkolenker fährt Jugendliche nieder - 16-Jähriger tot

Ein tragischer Verkehrsunfall hat in der Nacht auf Donnerstag im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach ein Todesopfer gefordert. Ein 49-Jähriger war in Lembach kurz nach Mitternacht in seinem Kombi auf einem Güterweg (Bild) unterwegs. Dabei übersah er zwei 16-jährige Schüler, die nach einem Besuch bei Freunden am rechten Fahrbahnrand am Heimweg waren. Einer der beiden wurde voll vom Pkw erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle, der andere wurde verletzt.

Gegen Mitternacht waren die Burschen nach Hause aufgebrochen und gingen über den Güterweg. Um 0.10 Uhr kam von hinten ein Auto. Der Lenker übersah offenbar die beiden Teenager, die am rechten Fahrbahnrand unterwegs waren. Einer der beiden 16-Jährigen wurde vom Pkw erfasst, auf die Motorhaube sowie anschließend gegen die Windschutzscheibe geschleudert und in eine Wiese katapultiert.

Der Schüler erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Gehirnblutung. Der zu Hilfe gerufene Gemeindearzt sowie ein Notarzt-Team versuchten eine Stunde lang, den 16-Jährigen zu reanimieren – ohne Erfolg. Er starb noch an der Unfallstelle.

Zweiter Bursche erlitt schweren Schock
Der zweite Jugendliche, der von dem Auto nur gestreift worden war, klagte nach dem Unfall über Schmerzen und wurde ins Spital eingeliefert. Der Bursch dürfte zwar mit eher leichten Verletzungen davongekommen sein, erlitt aber einen schweren Schock.

Bei dem Unfalllenker wurde ein Alkotest durchgeführt, der 0,9 Promille ergab. Der betrunkene Autofahrer wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Kommt es zur Anklage, erwartet ihn ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen, weil seine Alkoholisierung über der strafrechtlich relevanten Grenze von 0,8 Promille lag. Damit droht eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden