Sa, 24. Februar 2018

Pakete verschickt

20.04.2011 16:42

Bombenanschläge auf Celtic-Trainer und -Fans vereitelt

Postbeamte haben Bombenanschläge auf den Trainer des schottischen Spitzenklubs Celtic Glasgow und zwei prominente Fans vereitelt. Wie die Polizei bekannt gab, waren Sprengsätze an Coach Neill Lennon, dessen Anwalt Paul McBride und die frühere Parlamentssprecherin Trish Godman adressiert gewesen. Während die Bomben an die zwei Männer von Postlern abgefangen wurden, erreichte die Paketbombe Godmans Büro, ohne dort zu explodieren.

"Die Pakete waren so konstruiert, dass die Person, die sie geöffnet hätte, schweren Schaden genommen hätte. Paketbomben per Post zu schicken, ist ein verächtlicher und feiger Akt", sagte der leitende Polizeibeamte John Mitchel am Mittwoch. Die Polizei vermutet einen religiösen Hintergrund des Anschlagversuches.

Der Katholik Lennon war schon öfters wegen seiner Konfession angefeindet worden. Jedoch nicht aus dem katholischen Celtic-Lager, sondern vonseiten des protestantischen Stadtrivalen Rangers. 2002 war Lennon als Aktiver nach Morddrohungen aus dem nordirischen Nationalteam zurückgetreten.

Untersuchung des Vorfalls angekündigt
Schottlands Ministerpräsident Alex Salmond kündigte eine "große Untersuchung durch die Behörden" an und rief dazu auf, Ruhe zu bewahren. Der Politiker versicherte: "Wir werden eine solche Art von Kriminalität in Schottland nicht tolerieren. Wir werden alles unternehmen, um die Hintermänner zu identifizieren und zu verhaften. Sie werden hart bestraft."

Celtic liegt in der Tabelle derzeit mit vier Punkten Rückstand auf Meister Rangers auf dem zweiten Platz, hat aber noch zwei Partien weniger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden