Sa, 21. Oktober 2017

Tragende Rolle

20.04.2011 16:15

Reisespaß: Orlando Bloom landet mit Flynn in New York

Das haben Orlando Bloom und Miranda Kerr wirklich gut gemacht: Söhnchen Flynn ist einfach ein richtig schnuckeliger Wutzel – und ein neugieriger obendrein.

Bei der Ankunft auf dem New Yorker Flughafen trug Orlando Bloom seinen drei Monate alten Sohnemann mit vor Stolz geschwellter Vaterbrust durch die Sicherheitskontrolle.

Und der Kleine mit den großen Pausbacken wollte dabei nichts, aber auch wirklich gar nichts verpassen - immerhin war das sein erster Besuch in New York. Deshalb beobachtete er auch mit seinen Kulleraugen interessiert das rege Treiben um ihn herum.

Orlando Bloom und Miranda Kerr, die vergangenen Juli geheiratet hatten, sind unheimlich stolz auf ihren Stammhalter. In der britischen "Daily Mail" kamen die jungen Eltern aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus: "Wir sind so glücklich und genießen es, eine Familie zu sein. Flynn ist unser Sonnenschein." Wenn wir uns die Fotos anschauen, glauben wir das aufs Wort.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).