Sa, 16. Dezember 2017

Schicksalsschlag

20.04.2011 15:44

Tim Robbins' Mutter stirbt nur 12 Tage nach seinem Vater

Doppelter Schicksalsschlag: Schauspieler Tim Robbins muss weniger als zwei Wochen nach dem Tod seines Vaters Gil auch den Verlust seiner Mutter Mary verkraften.

Beide Elternteile des Hollywoodstars starben im Abstand von nur zwölf Tagen in ihrem Haus in Esteban Cantu in Mexiko, berichten US-Medien. Die beiden Musiker, Gil war in den 1960er-Jahren als Folksänger bei der Band Highwaymen, waren 59 Jahre lang verheiratet.

Mary Robbins, die vor Jahren durch eine holistische Krebstherapie eine Darmkrebserkrankung besiegt hatte, sei am Sonntag an Herzrhythmusstörungen gestorben, heißt es. Der 80-jährige Gil Robbins war zuvor seinem Prostatakrebs erlegen.

Tim Robbins erklärte nach dem Tod seiner Mutter, sie hatte "ein ruhiges und fröhliches Auftreten, einen scharfen Verstand, einen sanften Geist und ein generöses und liebendes Herz".

Robbins, der lange Jahre mit Schauspielerin Susan Sarandon liiert gewesen war, gilt als einer der engagiertesten Stars in Hollywood. Er kritisierte die Regierung des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und setzte sich gegen den Irakkieg ein. Für den Film "Mystic River" wurde er mit einem Nebenrollen-Oscar ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden