Di, 12. Dezember 2017

Bereits 21 Coups

22.04.2011 09:54

Serie von Einbrüchen im unteren Mühlviertel

Drei Einbrecherbanden haben sich derzeit im unteren Mühlviertel eingenistet und ziehen seit einer Woche eine Spur von Steyregg über Luftenberg bis Mauthausen. Jede Bande schlägt fast jede Nacht zu und so sind schon 21 Wohnhäuser- und Auto-Einbrüche angezeigt worden. Die Ermittler hoffen auf "Jagd-Glück".

Als vor zwei Jahren eine Tschetschenen-Bande ihre Basis in Steyregg aufschlug, konnte sie 70 Mal zuschlagen, ehe die Fahnder erfolgreich waren. Jetzt hoffen die Polizisten, den Gaunern rascher das Handwerk legen zu können. Nach den derzeitigen Tatort-Analysen weiß man zumindest von drei Spezialisten-Gruppen.

Die erste Bande hat sich auf Auto-Knackereien verlegt: Seitentüre aufgezwängt und lose herumliegende Dinge wie Handys, Laptops oder Geldbörsen mitgenommen. Die zweite "Partie" baut Felgen und Airbags aus und hat ihren bisher letzten Coup in der Nacht auf Mittwoch in Steyregg gelandet. Hier wurde ein Pkw aufgebockt, alle Reifen samt Felgen fehlen. Die dritte Gruppe dringt durch Terrassentüren in Häuser ein, stiehlt Schmuck und Bargeld.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden