Mi, 21. Februar 2018

Alles nur Gerüchte?

20.04.2011 18:22

Medienmogul Rupert Murdoch will die Formel 1 kaufen

Rupert Murdoch ist offenbar an einem Kauf der Formel 1 interessiert. Der Medienmogul will ein Konsortium gründen, um die Kontrolle über die Königsklasse im Rennsport zu gewinnen.

Deswegen gibt es Verhandlungen mit einem großen Autokonzern, der in der Formel 1 aktiv ist, sowie mit dem mexikanischen Milliardär Carlos Slim, sagte ein Sprecher am Dienstagabend.

Murdochs Konzern News Corp steht allerdings (noch) nicht in Kontakt mit dem Formel-1-Eigner CVC Capital Partners. Der Finanzinvestor hatte die Holdinggesellschaft der Formelserie 2006 vom Rennsport-Magnaten Bernie Ecclestone gekauft.

Ecclestone: "Alles Unsinn"
Ecclestone selbst dementierte am Mittwoch gegenüber der britischen Zeitung "Daily Telegraph" die Verkaufsgerüchte. "Das ist alles Unsinn. Die Formel 1 ist nicht zu verkaufen", betonte der Formel-1-Boss. "Und überhaupt, wir würden niemals an eine Mediengruppe verkaufen, weil es uns bei den Verhandlungen mit Rundfunkstationen einschränken würde."

Der TV-Markt sei laut Ecclestone entscheidend für die Formel 1. Derzeit befindet sich die Königsklasse des Motorsports im Besitz der Investmentgruppe CVC Capital Partners. 2006 hatte Ecclestone seine Formel-1-Holdinggesellschaft an den Finanzinvestor verkauft, blieb aber in geschäftsverantwortlicher Position.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden