So, 25. Februar 2018

Termin fixiert

20.04.2011 10:15

"Endeavour" startet am 29. April zu ihrem letzten Flug

Am 29. April um 21.47 Uhr MESZ soll die US-Raumfähre "Endeavour" vom Kennedy Space Center in Florida zu ihrem letzten Flug abheben. Ihre Reise zur Internationalen Raumstation ISS soll zwei Wochen dauern, könne aber um zwei Tage verlängert werden, teilte die Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag mit. Es ist die vorletzte Mission eines Spaceshuttles.

Im Juni wird noch einmal das Shuttle "Atlantis" ins All geschickt, dann ist die Ära der wiederverwendbaren Raumfähren nach mehr als einem Vierteljahrhundert beendet.

Sechs Astronauten an Bord
An Bord der "Endeavour" werden sechs Raumfahrer sein, hieß es. Kommandant ist der Astronaut Mark Kelly, dessen Ehefrau - die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords - im Jänner bei einem Attentat durch einen Kopfschuss schwer verletzt worden ist. Die Ärzte wollen ihr genehmigen, den Abflug ihres Gatten in Cape Canaveral von der Tribüne aus beizuwohnen.

Shuttle bringt Magnetspektrometer zur ISS
Hauptziel der Mission ist NASA-Angaben zufolge der Transport des Alpha-Magnetspektrometers 2, das an der ISS für Experimente über die größten Mysterien des Weltalls eingesetzt werden soll - etwa für Untersuchungen zur Existenz von Antimaterie oder zur Beschaffenheit der unsichtbaren dunklen Materie. Ein NASA-Sprecher hob die große Bedeutung des letzten "Endeavour"-Fluges hervor, da mit dem Shuttle erstmals ein Magnetspektrometer ins All gebracht wird.

Dass der letzte Start der "Endeavour" just auf den Hochzeitstag des britischen Prinzen William und seiner Verlobten Kate Middleton fällt, hat die NASA laut eigenen Angaben nicht bedacht. "Ich hatte in unseren Kalender für die Starts noch nicht die Hochzeitsdaten eingetragen", scherzte der Sprecher der Weltraumbehörde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden