Mi, 18. Oktober 2017

Royal Wedding

20.04.2011 10:19

Prinz William probt permanent für seinen großen Tag

Bloß nicht der Braut auf die Schleppe treten: Kurz vor seiner Hochzeit verbringt Prinz William den größten Teil seiner Zeit bei Proben für den großen Tag. Das hat ein Palastsprecher bestätigt. Der 28-Jährige sei in London, um die letzten Vorbereitungen für den 29. April zu treffen. Der Prinz hat gestanden, dass ihm vor der Hochzeit die "Knie schlottern".

"Das Paar hat die Fäden für seine Hochzeit fest in der Hand. Sie haben jedes Detail selber entschieden - von den Häppchen, die beim Empfang serviert werden, bis zum Festort und den Kutschen", heißt es aus dem Königshaus. Mittlerweile sei fast alles geklärt. Nur für den Gottesdienst in der Westminster Abbey gebe es noch einige kleine Änderungen.

"Das Paar hat sehr große Freude bei der Planung seines großen Tages", erläuterte der Sprecher. Man habe versucht, eine intime, emotionale Hochzeit auf die Beine zu stellen und gleichzeitig dem globalen Interesse an Pomp und Zeremonie gerecht zu werden.

Hochzeitsnacht im Buckingham Palace
Der Palast bestätigte, dass die Frischvermählten ihre Hochzeitsnacht im Buckingham Palace verbringen werden. Wo später ihr Londoner Wohnort sein wird, sei aber noch nicht klar.

Nach der Hochzeit hat William, der als Rettungshubschrauber-Pilot arbeitet, zwei Wochen frei. Wohin er seine Kate auf Hochzeitsreise entführt, solle Privatsache der beiden bleiben.

Schon jetzt jedenfalls bedanken sich William und Kate für die Geschenke, die täglich eingehen. Bisher sei bereits eine sechsstellige Summe an Spenden für die Hilfsorganisationen zusammengekommen, die das Paar ausgewählt hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).