Fr, 20. Oktober 2017

Zu viel Konkurrenz?

19.04.2011 16:41

Heftiger Streit um Ausbaupläne von Einkaufstempeln

Mehr als 100 statt bisher 46 Shops in Wiener Neustadt, Mega-Märkte in anderen Regionen Niederösterreichs und ein in Bau befindliches neues Einkaufszentrum in Gerasdorf bei Wien: Kleine Gewerbetreibende stöhnen unter der "Konkurrenz auf der grünen Wiese".

Für heftige Diskussionen sorgt der geplante Ausbau des Fischaparks in Wiener Neustadt. Bis 2013 soll die Zahl der Geschäfte stark ansteigen. Dazu kommt noch, dass das Einzugsgebiet der SCS im Bezirk Mödling ohnedies bis nach Wiener Neustadt reicht.

Und in Gerasdorf entsteht bis 2012 ein neues Shopping Resort mit 200 Geschäften. Angesichts dieser anscheinend übermächtigen Konkurrenz fühlen sich die kleinen Geschäfte in den Innenstädten in ihrer betrieblichen Existenz bedroht. VP-Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav dazu: "Wir setzen auf eine Zusammenarbeit zwischen Ortskernen und Einkaufszentren. Da können dann beide profitieren."

von Patrick Radosta, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).