Mo, 28. Mai 2018

Revolten der Jugend

20.04.2011 14:38

"Brighton Rock": Gangster-Ballade & verstörende Liebe

1964 liefern sich Rocker, Mods und Arbeiterklasse-Gangster im englischen Seebad Brighton wüste Kämpfe. Auch die wegweisende Band The Who formiert sich in diesen bewegten Zeiten.

Im Zuge eines Revierkrieges hat Pinkie (Sam Riley) einen Mann ermordet. Die Kellnerin Rose (Andrea Riseborough) könnte den Hitzkopf überführen. Doch Pinkie weiß sie zu manipulieren, macht ihr einen Heiratsantrag. Begierig, ihrem trostlosen Leben zu entfliehen, stimmt die naive Servierkraft zu.

Regisseur Rowan Joffe transferiert Graham Greenes düstere Romanvorlage "Am Abgrund des Lebens" von den späten 1930ern in die frühen 60er-Jahre und skizziert die fiebrige Atmosphäre beginnender Jugendrevolten.

Ein Film noir zwischen Schuld und Sühne, Verdacht und Verderben, der den Geist der Literaturvorlage atmet und mit exquisiten schauspielerischen Leistungen aufwartet, wie etwa durch "The Queen" Helen Mirren, die als resolute Teestubenbesitzerin besticht – oder Sam Rileys verzweifelt rohe Ganoven-Vitalität.

von Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden