Do, 24. Mai 2018

"Bsoffene Gschicht"

18.04.2011 15:37

Betrunkener geht nach Lokalrauswurf auf Polizisten los

Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwere Sachbeschädigung, Suchtmittelkonsum: Eine "b'soffene Gschicht" in der Nacht auf Sonntag hat für einen 27-Jährigen aus Rust gleich in mehrfacher Hinsicht ein Nachspiel. Nach Handgreiflichkeiten in einem Lokal in Rust/See (Bezirk Neusiedl am See) war der Betrunkene in der Nacht auf Sonntag gegen 0.40 Uhr des Lokals verwiesen worden. Statt es dabei zu belassen und den Heimweg anzutreten, brach er eine Auseinandersetzung mit einem herbeigerufenen Polizeibeamten vom Zaun…

Bei dem Angriff auf den Polizisten soll der Mann dessen Uniform beschädigt haben, bevor er schließlich unter "Anwendung von Körperkraft" festgenommen werden konnte, berichtete die Sicherheitsdirektion. Damit aber noch nicht genug, fand sich bei der anschließenden Personendurchsuchung dann auf wundersame Weise ein seit dem Vorjahr als verloren gemeldeter Führerschein bei dem 27-Jährigen.

Neben einem - für die Beamten wenig überraschend - positiv verlaufenen Alkotest – der Mann hatte 0,87 Promille – erhärtete sich im Zuge der Vernehmung des 27-Jährigen auch noch der Verdacht des Suchtmittelkonsums. Bei einer amtsärztlichen Untersuchung verlief letztlich auch der Drogentest positiv. Nun droht dem 27-Jährigen neben einer Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Sachbeschädigung noch zusätzlich eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden