Di, 22. Mai 2018

Neun Monate Haft

18.04.2011 16:32

Kein Geld für Kinder: Unterhalt-Preller in Graz verurteilt

Drei Söhne hat ein Steirer (39) von drei Frauen aus drei Nachbargemeinden in der Südsteiermark. Viermal wurde der Mann bereits verurteilt, weil er keinen Unterhalt zahlt. Etwa 50.000 Euro sind offen. Am Montag ging es am Grazer Straflandesgericht nur um etwas mehr als 14.000 Euro - aber auch die kann oder will er nicht zahlen...

Als Makler hat der 39-Jährige gerade zu arbeiten begonnen. Früher war er am Bau. Verkauft hat er bisher aber noch keine Immobilie. "Dann sind Sie aber kein besonders guter Makler", bemerkt Richter Erik Nauta.

Verletzung der Unterhaltspflicht wirft Staatsanwalt Andreas Lenz dem 39-Jährigen vor. "Wovon leben Sie?", interessiert den Richter. Angeklagter: "Von nix!" Aber: "Ich hab eine Freundin gefunden. Das ist mein Glück." "Und warum arbeiten Sie nicht? Sie sind ja gesund und kräftig", bohrt der Richter weiter. "Ich tu nebenher eh schon Zeitungen austragen", sagt der Steirer. "Unterhalt haben Sie aber immer noch keinen gezahlt!", wundert sich Nauta. "Ich stehe aber mit dem Jugendamt in Kontakt."

"Sie hätten schon einmal einen Cent hergeben können"
5.000 Euro will der 39-Jährige in den nächsten sechs Monaten zurückzahlen. "Das wäre der laufende Unterhalt", wundert sich die Dame vom Jugendamt. "Jetzt sind sie schon viermal verurteilt worden. Sie hätten schon einmal einen Cent hergeben können", meint Nauta. Neun Monate Haft, so das - nicht rechtskräftige - Urteil, "weil sie offenbar nicht bereit sind, Ihren Kindern irgendetwas zu zahlen", begründet der Richter.

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden