Sa, 18. November 2017

Kein Magnet

18.04.2011 14:06

Wiener Straße „ist eine tote Einkaufsstraße“

Die Wiener Straße ist die vergessene Einkaufsmeile von Linz. Zukunftsmusik sind da die Vorschläge der Wirtschaftskammer: Die Öffnung der Wiener Straße hin zur Landstraße sowie die Umnutzung von frei werdenden ÖBB-Flächen. Die Wiener Straße sei eine tote Einkaufsstraße, ist von Geschäftsleuten in der Wiener Straße zu hören.

Klaus Schobesberger, Obmann der WKO Linz, betont: "Zuletzt hat die Wiener Straße an Attraktivtät eingebüsst. Was wirklich fehlt ist eine Kundenmagnet, also ein klassischer größerer Frequenzbringer". Zudem sei kein Branchenmix vorhanden.

Ein "Zugpferd" wünscht sich auch Elisabeth Wagner, Geschäftsführerin des Reisebüros "mit Reisen": "Es gehört am Image gearbeitet. Ich kann hier derzeit weder Kleidung, Schuhe noch Bücher kaufen". Sie könne sich keine Besserung vorstellen, solange keine Verbindung zur Landstraße gegeben sei.

Hoffen auf Öffnung
Zukunftmusik ist hier der Vorstoß von Klaus Schobesberger, der die Öffnung hin zur Einkaufsmeile Landstraße als wichtigste Zukunftsperspektive sieht: "Es kann nicht so sein, dass die Anbindung zum neuen Musiktheater eine unattraktive städtebauliche Brachfläche bleibt. Die Öffnung der Winer Straße muss uns gelingen". Dies könne etwa durch eine Fußgängerüberführung passieren.

Zugleich sei es wichtig nachzudenken, was künftig auf dem Areal der ÖBB entstehen könne. "Einen Masterplan dafür zu entwicklen, halte ich für sinnvoll", so Schobesberger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden