So, 27. Mai 2018

Formsache

18.04.2011 13:45

Scheidung durch: Christina Aguilera nun offiziell Single

Christina Aguilera ist nun offiziell wieder eine freie Frau. Am Freitag wurde die Scheidung von Jordan Bratman, von dem sie sich bereits im Oktober 2010 getrennt hatte, abgeschlossen. Das Paar teilt sich das Sorgerecht um den gemeinsamen Sohn Max.

Obwohl das kalifornische Gesetz bei Scheidungen eine sechsmonatige Bearbeitungszeit vorsieht, wurde die Ehe von Aguilera und Bratman aufgrund einer gesetzlichen Vereinbarung, die im Februar getroffen wurde, bereits mit 15. April aufgelöst.

Weder die Sängerin noch ihr Ex-Ehemann haben sich bisher zum endgültigen Aus ihrer Ehe geäußert. Die beiden kamen 2002 zusammen und heiratete drei Jahre später. Nach der Trennung erklärte Aguilera, dass die Beziehung zunehmend "ungesund und unglücklich" wurde. Kurze Zeit später turtelte Christina Aguilera jedoch schon wieder mit Matt Rutler, den sie am Set ihres Films "Burlesque" kennenlernte.

Rutler muss nicht vor Gericht
Indes kommt Rutler laut Internetportal "TMZ" um die Anklage wegen Trunkenheit am Steuer nun doch herum. Offenbar wurde das drohende Verfahren - im März mussten er und Aguilera eine Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen – eingestellt, da Rutlers Alkoholwerte knapp unter der zulässigen Grenze lagen.

Er saß damals am Steuer, als Beifahrerin drohte der Sängerin keine Strafe. Laut Angaben der Polizei sei sie aber so betrunken gewesen, dass sie zu ihrer eigenen Sicherheit auf die Wache mitgenommen wurde und erst nach Stunden auf freien Fuß kam, als sie "wieder klar denken" konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden