So, 19. November 2017

Wie seit 14 Jahren

18.04.2011 12:47

Zürcher Vontobel sponsert auch 2012 die Osterfestspiele

Wie seit 14 Jahren bleibt die Schweizer Bank Vontobel für zumindest ein weiteres Jahr Hauptsponsor der Salzburger Osterfestspiele. Wie am Montagvormittag deutlich gemacht wurde, unterstützt der international tätige Finanzdienstleister das Salzburger Nobelfestival mit gut einer halben Million Euro. Nach den Festspielen 2012 soll neu verhandelt werden. Vontobel-Vorstand Herbert Scheidt knüpfte jetzt eine allfällige Erhöhung des Sponsorbeitrages daran, ob auch die öffentliche Hand mehr Subventionen ausschüttet.

Dass Stadt und Land Salzburg wirtschaftlich gut beraten wären, mehr Geld für das Festival bereitzustellen, betonte nicht nur Vontobel, sondern auch Osterfestspiel-Geschäftsführer Bernd Gaubinger. Er wies darauf hin, dass von den 450.000 Euro Subventionen allein schon 200.000 Euro an direkten Steuern in die öffentlichen Kassen zurückfließen.

Der Kriminalfall um den ehemaligen Geschäftsführer Michael Dewitte beeinflusse die Unterstützung des Festivals jetzt nicht mehr, sagte Scheidt. Aber es habe durchaus die Überlegung gegeben, sich zurückzuziehen.

"Gerade weil sich unser Engagement nicht eins zu eins in Zahlen ummünzen lässt, ist die Reputation der Osterfestspiele besonders wichtig", so Scheidt. "Aber nach eingehenden Diskussionen haben wir uns für Loyalität und Treue entschieden. Verfehlungen Einzelner, die enormen Schaden anrichten, gibt es schließlich auch im Bankwesen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden