So, 19. November 2017

Unfall im Helenental

17.04.2011 15:33

Radfahrer stürzt Hang hinunter - schwer verletzt

Der Unfall eines Radfahrers, der am Sonntagvormittag einen Hang hinabgestürzt und anschließend in einem Flussbett gelandet ist, hat zu einem dramatischen Rettungseinsatz im Helenental (Bezirk Baden) geführt. Ein weiterer Sportler konnte den Schwerverletzten an das Ufer ziehen, die anschließende Bergung des Mountainbikers im steilen Gelände bei der Schwechat gestaltete sich sehr schwierig.

Das Unglück nahm gegen 10 Uhr auf einem eigentlich gesperrten Forstweg seinen Lauf. Der Verunfallte soll mit einer Gruppe von mehreren Sportlern unterwegs gewesen sein, als er den mehrere Meter hohen Hang hinunterstürzte. Einer der Radfahrer eilte dem Verletzten sofort zur Hilfe, ein anderer verständigte die Rettungskräfte.

Wenig später trafen mehrerer Feuerwehren, die Rettung, das Team des Notarztes Baden sowie Polizei und Bergrettung am Unfallort ein. Der Radfahrer musste schließlich ans andere Ufer der Schwechat gebracht werden. Der Schwerverletzte wurde im Rettungswagen noch eine knappe halbe Stunde stabilisiert, ehe er ins Krankenhaus Baden eingeliefert werden konnte. Von dort wurde er wegen der Schwere der erlittenen Kopf- und Rückenverletzungen ins Landesklinikum Mödling geflogen. Das Unfallopfer soll einem der Retter zufolge außerdem eine Behinderung haben - ihm fehlt der rechte Arm.

60-jährige Radfahrerin im Mostviertel schwer verletzt
Ebenfalls schwer verletzt wurde eine Radfahrerin Sonntagmittag bei einem Sturz nahe Michelbach im Bezirk St. Pölten. Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen, berichtete der ÖAMTC. Ein nachfolgender Radfahrer und weitere Passanten leisteten der 60-Jährigen Erste Hilfe und verständigten die Rettung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden