Di, 21. November 2017

Millionen-Projekt

16.04.2011 17:10

Bald brummt BMW-Dreizylinder-Ökomotor in Steyr

Ab 2013 soll am BMW-Standort Steyr ein neuer Dreizylinder-Öko-Motor vom Band laufen. Jetzt ist das 250-Millionen-Projekt der Steyrer Antriebsschmiede Inhalt eines Geheimtreffens von Wirtschaftsminister Mitterlehner, BMW-Steyr-Chef Wölfel und ÖVP-Landesrat Sigl (Bild) in Wien gewesen.

Kurz vor der Fixierung des Mega-Motorenprojektes – das dem Standort Steyr rund 200 Techniker- und Autobauerjobs bringen soll – holte sich BMW-Chef Wölfel Unterstützung von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner. Der sicherte der Antriebsschmiede vollste Unterstützung und bestmögliche Hilfestellung beim Ausbau des Unternehmens sowie der Standort- und Arbeitskräfteabsicherung zu. Um auch für 2013 – da soll ja in der Steyrer Antriebsschmiede schon der neue spritsparende Drei-Zylinder-Motor vom Band laufen – gerüstet zu sein.

"BMW hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten nicht nur in Oberösterreich, sondern auch konzernintern ungemein positiv entwickelt", freut sich Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl, dass das Antriebswerk in Steyr den Zuschlag für den 250-Millionen-Auftrag erhalten hat. Schon jetzt beschäftigt BMW in Oberösterreich rund 2.500 Mitarbeiter. Zudem kommen schon 70 Prozent aller BMW-Motoren aus unserem Bundesland.

von Claudia Prietzel, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden