Sa, 24. Februar 2018

"Amoklauf geplant?"

16.04.2011 16:04

Schüsse auf Kindergarten: Eltern bangen um die Kids

Am helllichten Tag hat ein Unbekannter, wie berichtet, mit einem Luftdruckgewehr auf eine Pädagogin und dann auf das Kindergarten-Gebäude in Favoriten geschossen. Von dem Täter fehlt nach wie vor jede Spur. Doch solange dieser frei herumläuft, fürchten die geschockten Eltern weiter um das Leben ihrer Kinder. Eine Mutter: "Plant er jetzt gar einen Amoklauf?"

Daniela A. ist im "Krone"-Gespräch geschockt: "Eine Mutter gerät an ihre Grenzen, wenn sie um das Leben ihres Kindes fürchtet." Seit die Krankenschwester die angeschossene Kindergarten-Pädagogin ihrer dreijährigen Tochter auf ihre Verletzung angesprochen – und so "ganz nebenbei" von dem Attentat erfahren hat, wachsen ihre Sorgen stündlich. Die 35-Jährige: "Der Täter läuft immer noch frei herum. Niemand weiß, was er als Nächstes vorhat. Plant er am Ende einen Amoklauf?"

"Verhältnisse wie in den USA"
Und sie ist nicht die Einzige, die sich diese Horror-Szenarien ausgemalt hat. "Bei uns herrschten schon Verhältnisse wie in den USA. Ein irrer Schütze vor einem Kindergarten – davon hörte man früher nur in den Welt-Nachrichten. Jetzt ist das die Realität in einem Wiener Gemeindebau", erklärt ein Vater, der anonym bleiben will.

Doch den meisten Eltern bleibt keine Wahl. Sie müssen ihre Kleinen weiter in der Einrichtung betreuen lassen. Daniela A.: "Auch wenn ich meine Fatima jeden Tag mit einem mulmigen Gefühl hinbringe – als Alleinerziehende muss ich arbeiten, um zu überleben." Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren.

von Brigitte Blabsreiter und Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden