Fr, 25. Mai 2018

Biblisches Alter

16.04.2011 17:09

Ältester Mann der Welt mit 114 Jahren gestorben

Der laut Guinness Buch der Rekorde älteste Mann der Welt ist im Alter von 114 Jahren in den USA gestorben. Walter Breuning aus Great Falls in Montana gehörte zu den wenigen Menschen, dessen Leben in drei Jahrhunderte hineinreichte. Sein Lebensrezept: Iss wenig und arbeite lange.

Wie die örtliche Zeitung "Great Falls Tribune" jetzt berichtete, war der ehemalige Eisenbahnarbeiter bereits am Donnerstag (Ortszeit) in einem Krankenhaus in seiner Heimatstadt gestorben. Dort war er zuvor rund zwei Wochen lang wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit behandelt worden. Breuning wurde nach dem Tod des damals 113 Jahre alten Briten Henry Allingham am 18. Juli 2009 zum neuen Rekordhalter. Er war am 21. September 1896 in Minnesota zur Welt gekommen und damit nur 26 Tage jünger als die Amerikanerin Besse Cooper aus dem US-Staat Georgia, die als ältester Mensch auf der Welt gilt.

Die letzten drei Jahrzehnte seines Lebens hatte Breuning in einem Seniorenheim verbracht, stets gekleidet wie ein Gentleman mit Anzug und Krawatte. Wann immer es ging, spazierte er in der Früh ausgiebig auf dem Gelände, berichteten Medien. Wie es weiter hieß, war er bis zum Ende erstaunlich geistig fit, wie er auch in vergangenen Jahren bei mehreren Fernsehauftritten bewies: Da erzählte er über sein Leben während der Großen Depression, als wäre es gestern gewesen. Stunden vor seinem Tod habe er sich noch mit seinem Rechtsanwalt getroffen, um seine persönlichen Angelegenheiten endgültig zu regeln, schilderte die lokale Zeitung "Great Falls Tribune".

Rezept für langes Leben: Nur zwei Mahlzeiten pro Tag
An sein Rezept für ein langes Leben hielt er sich stets genau. Zwei Mal essen am Tag, das reicht, fand Breuning, und auch ein Pensionistendasein war für ihn nichts. Er gab zwar mit 66 seinen Eisenbahner-Job auf, aber blieb als Manager des örtlichen Clubs der Shriner-Bruderschaft bis zum Alter von 99 aktiv.

Vor dem Sterben hatte er nie Angst, und er riet auch seinen Mitmenschen dazu, sich nicht zu fürchten. "Wir alle sterben eines Tages. Habe niemals Angst davor. Denn du bist geboren, um zu sterben." Mit seinem Tod geht nun der Titel des ältesten Mannes an den Japaner Jiroemon Kimura, der am kommenden Dienstag 114 Jahre alt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden