Sa, 26. Mai 2018

Illegales Gerät

15.04.2011 16:53

Durch Laserstrahl geblendet: Villacher Lenker im Blindflug!

In Australien darf man sie nur mit Waffenschein führen, in manchen anderen Ländern sind sie verboten. Auch bei uns werden jetzt sogenannte Laserpointer immer mehr zur Gefahr. Ein Villacher Autofahrer, der am späten Mittwochabend damit geblendet worden war, konnte nur knapp einen Unfall verhindern.

Der 24-Jährige war mit Freunden in der Triester Straße unterwegs, als der Laseranschlag erfolgte: "Ich sah, wie mit einem grünen Strahl auf meine Windschutzscheibe gezielt wurde." Dann sah der Fahrer, der gerade über eine Überführung fuhr, nichts mehr außer einem Netz aus Farbpunkten.

Das Laserlicht wird durch die Scheibe gebrochen und gestreut. Ein Wunder, dass der Lenker das Fahrzeug bei rund 70 km/h auf der Straße halten konnte: "Wäre ich nicht Einsatzfahrer bei der Feuerwehr, hätte ich vielleicht anders reagiert." Und möglicherweise das Geländer durchbrochen...

"Gerät mit Leuchtstärke über erlaubtem Wert"
"Das war ein Gerät mit einer Leuchtstärke, die über den in Österreich erlaubten Wert ging", ist der Villacher sicher. Diese sogenannten "China-Laser" sind in Deutschland schon länger ein Problem: Allein im Vorjahr gab es 230 Attacken auf Flugzeuge und Hubschrauber. Ein Beamter des Landeskriminalamts: "Die Leute, die es illegal importieren, wissen nicht, welchen Schaden man anrichten kann."

von Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden