So, 19. November 2017

Ekelhafter Fankult

15.04.2011 15:41

Lady-Gaga-Fan schlachtete Katze für Konzert-Outfit

Von Lady Gaga sind wir wirklich schockierende Dinge gewöhnt. Und dass ihre Fans dem Spitznamen "Kleine Monster" alle Ehre machen, hat nun eine junge Frau unter Beweis gestellt. Um beim Konzert ihres Idols im US-amerikanischen Oklahoma City ein extravagantes Outfit zu haben, ertränkte und verstümmelte der Fan seine Katze, um deren Blut zu tragen.

Wegen Tierquälerei wurde die 20-Jährige angezeigt, da sie die 15 Jahre alte Katze der Familie bestialisch zu Tode quälte, wie der US-amerikanische Sender "NewsChannel 4" berichtete. Der Grund dafür: Die junge Frau wollte wie ihr Idol Lady Gaga, die immer wieder durch unkonventionelle Kostüme auffällt, mit einem ausgefallenen Outfit zum Konzert der Popdiva gehen.

Die Grausamkeit wurde entdeckt, als ein Familienmitglied nach Hause zurückkehrte und das blutverschmierte Gesicht des Mädchens sah. Angeblich hatte der Fan die Katze ertränkt, deren Leber in einen Kosmetikkoffer gegeben, die Augen entfernt und den Bauch der Katze aufgeschlitzt. Zwar leide die junge Frau an Depressionen, doch habe sie so etwas noch nie zuvor getan, berichtete "NewsChannel 4".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden