So, 18. Februar 2018

Erste Hürde passiert

15.04.2011 16:24

Entwurf zur Spitalsreform durchgewunken

Die erste große Hürde ist übersprungen, die Gesundheitsplattform hat den Entwurf zur steirischen Spitalsreform am Freitag mit großer Mehrheit durchgewunken. Dass damit die Proteste in den Regionen aufhören werden, davon kann man aber nicht ausgehen.

Mit 17 zu drei Stimmen - die beiden in der Gesundheitsplattform vertretenen Ärztekämmerer und der Vertreter des Städtebundes verweigerten die Zustimmung - wurde das Paket von Gesundheitslandesrätin Kristina Edlinger abgesegnet.

Edlinger: "Vernunft hat sich durchgesetzt"
Die Politikerin zeigt sich erleichtert: "Ich werte die Annahme der Struktur- und Systemänderungen als Erfolg, weil sich die Vernunft durchgesetzt hat." Edlinger ist davon überzeugt, dass die geplanten Änderungen ohne Kündigungen oder massive Einschränkung der medizinischen Leistungen abgehen werden. "Hätten wir diese Reform allerdings nicht beschlossen, dann stünden wir schon in wenigen Jahren vor einem dann wirklich alternativlosen Szenario. Das hieße abrupte Spitalsschließungen mit zahlreichen Kündigungen."

Unmut in betroffenen Regionen heftig
In den betroffenen Regionen Murau (Stolzalpe), Leibnitz (LKH Wagna) und vor allem in Hörgas-Enzenbach, die dortige Lungenheilstätte soll ja überhaupt geschlossen werden, macht sich allerdings heftiger Unmut breit. "Nachdem Zehntausende Unterschriften die Politik nicht beeindrucken, überlegen wir Kampfmaßnahmen. Straßensperren etwa", so ein Aktivbürger.

von Gerhard Felbinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden