So, 18. Februar 2018

Frau vergewaltigt

15.04.2011 15:39

Sex-Täter dank DNA-Spur nach Monaten überführt

Dank einer DNA-Spur ist nun ein 22-jähriger Rumäne ausgeforscht worden, der eine Kellnerin am 18. Oktober des Vorjahres im Grazer Volksgarten gewürgt und vergewaltigt haben soll. Der Verdächtige befindet sich in seinem Heimatland in Haft.

An jenem Montag verließ die 45-Jährige gegen 21 Uhr ein Lokal. Ein Rumäne, den sie zuvor kennengelernt hatte, begleitete sie auf dem Heimweg, der zufällig auch seiner wäre.

Brutaler Übergriff
Im Volksgarten, den die Kellnerin als Abkürzung wählte, zeigte der vermeintliche Kavalier dann sein wahres Gesicht. Er zog die Frau laut Polizei an den Haaren und den Oberarmen, riss die Grazerin zu Boden und vergewaltigte sie. Dann presste er noch eine Zeit lang die rechte Hand gegen den Hals des Opfers, ehe er in der Dunkelheit verschwand. Die Frau stand unter schwerem Schock. Erst am Tag danach vertraute sie sich einem Bekannten an, der die Polizei einschaltete.

Verdächtiger kein unbescholtenes Blatt
Anhand einer beim Opfer sichergestellten DNA-Spur bekam ihr mutmaßlicher Peiniger nun ein Gesicht. Sie passte zu einem Rumänen, der im September eine aus seinem Heimatland stammende Frau verprügelt haben soll - und von dem ein Mundhöhlenabstrich genommen worden war. Das Opfer zog damals die Anzeige zurück, zu einem Verfahren kam es nicht, aber die DNA des Mannes blieb archiviert. Über Ersuchen des Justizministeriums wird der 22-Jährige, der in Rumänien inhaftiert ist, von Polizeibeamten seines Landes zur Vergewaltigung befragt.

von Manfred Niederl, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden