Di, 17. Oktober 2017

iPad-Rivale

15.04.2011 12:57

A1 bringt Motorolas Xoom-Tablet ab Mai nach Österreich

Ein starker Dual-Core-Prozessor, Nvidias Tegra-2-Grafikchipsatz, zwei Kameras, Schnittstellen für USB und HDMI sowie nicht zuletzt Googles speziell für Tablet-PCs optimierte Android-Version 3.0 alias "Honeycomb" machen Motoroals Xoom zu einem der derzeit härtesten iPad-Rivalen in den USA. Anfang Mai bringt der Mobilfunker A1 das Xoom auch nach Österreich.

"2011 wird das Jahr der Tablets. Neben dem iPad werden besonders die Android-Honeycomb-Tablets eine echte Alternative sein", sagte A1-Vorstandsdirektor Alexander Sperl am Freitag. Dem Mobilfunkbetreiber sei es wichtig, dem Kunden stets die innovativsten Produkte auf dem Markt anbieten zu können - das Xoom sei mit seinen zahlreichen Funktionen bestimmt eines davon.

Neben der umfangreichen Ausstattung soll der 750 Gramm schwere Zehnzöller von Motorola vor allem mit seiner neuen Oberfläche punkten: Honeycomb, die Version 3.0 von Googles Android-Plattform, wurde speziell für den Tablet-Einsatz optimiert und bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit sich (siehe Infobox).

Ab Anfang Mai sollen sich A1-Kunden davon selbst überzeugen können. Bei Neuanmeldung gibt es das Xoom ab 199 Euro. Vorbestellungen nimmt der Mobilfunkbetreiber in seinem Online-Shop bereits entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).