Mo, 26. Februar 2018

Rasch ausgeforscht

15.04.2011 09:37

Einbruch bei Händler: Polizei fasst Kupferdieb

Auf wertvolles Kupfer haben es immer öfter Diebe abgesehen. Nachdem Unbekannte erst vor Kurzem die Südbahn lahmgelegt hatten, weil sie die Erdungskabel abmontierten, wurde nun ein Grafensteiner Händler Opfer eines Diebes.

Ein 36-Jähriger hatte in die Lagerhalle des Mannes eingebrochen und dort 400 Kilogramm Kupfer-Kabel und -Drähte mit einem Wert von 3.600 Euro gestohlen. Über den Coup konnte sich der in Klagenfurt lebende Rumäne aber nur kurz freuen, denn die Polizei kam ihm schnell auf die Schliche.

"Wir haben Hinweise erhalten und den Täter rasch ausgeforscht", erzählt ein Polizeibeamter. Im Auto des Rumänen fanden die Polizisten am Mittwochabend dann das erbeutete Kupfer.

Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden