Do, 22. Februar 2018

Teurer Sprit

15.04.2011 08:57

Osterhase bringt Autofahrern Rekordpreise

Es ist so sicher wie das Amen im Ostersonntags-Gebet - sobald nur ein Wochenende ansteht oder ein paar Tage Urlaub, schnalzen die Spritpreise auch schon kräftig in die Höhe. Aktuell kostet Diesel jetzt schon 24 Cent mehr als im letzten Jahr zu Ostern, Benzin um 16 mehr - und da geht noch was...

Sobald die Autofahrer auf den Sprit angewiesen sind, nutzen das die Versorger auch schon weidlich aus, und die Preise an den Zapfsäulen schnellen in die Höhe.

24 Cent sind das derzeit beim Diesel, vermeldet der Verkehrsclub Österreich, der die Tankstellen immer scharf im Visier hat. 16 Cent sind es beim Benzin - dabei haben die Ferien noch nicht mal angefangen! Sprecher Christian Gratzer: "Mit einem weiteren Anstieg ist also noch zu rechnen." Zum größeren Umweg zur Billigtankstelle rät der VCÖ nicht - das kann sich teurer zu Buche schlagen als die Ersparnis. Benzinsparend fahren sei das Zauberwort, kurze Strecken, hohes Tempo vermeiden, bei Stromfressern wie Klimaanlage sparen.

von Christa Blümel, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden