Mo, 26. Februar 2018

Fußball-Festspiele

14.04.2011 11:06

Real und Barcelona bestreiten bis 3. Mai vier "Clasicos"

Jetzt ist es perfekt! Das Land des Welt- und Europameisters Spanien und mit ihm die ganze Fußball-Welt darf sich nach dem Aufstieg von Real Madrid und FC Barcelona ins Semifinale der Champions League auf insgesamt vier "Clasicos" innerhalb von 18 Tagen bis Anfang Mai freuen. In der ewigen Bilanz führt das Weiße Ballett nach 209 Duellen bei 42 Remis knapp mit 85:82 Siegen.

Die 210. Auflage steigt bereits am Samstagabend in der 32. Runde der Primera Division. Vor dem Spiel im Madrider Bernabeu-Stadion liegt der Titelverteidiger acht Punkte vor dem Hausherren. Am Mittwoch folgt dann in Valencia das nationale Cupfinale, ehe es am 27. April in Madrid und am 3. Mai (jeweils 20.45 Uhr) im Camp Nou um den Einzug ins Londoner Finale der Champions League geht.

In der europäischen "Königsklasse" (3:2 Siege), in der Primera Division (68:63) und im nationalen Supercup (5:2) führen jeweils die Hauptstädter. Der große Rivale aus Katalonien liegt im spanischen Cup (14:9) und im nationalen Ligacup (2:0) vorne. Barca hat allerdings die vergangenen fünf Duelle gegen den Rekordmeister allesamt auf teils beeindruckende Art und Weise gewonnen. Die Madrilenen warten seit 7. Mai 2008 (4:1 daheim) auf einen vollen Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden