Mo, 20. November 2017

Für Menschenmassen

14.04.2011 10:11

‚Robocop‘-Brillen für Polizei in Brasilien erkennen Gesichter

Die brasilianische Polizei setzt für die Fußball-WM 2014 auf Brillen, die in ihrer Funktionsweise an "Robocop" (im Bild der Dreh von "Robocop II") erinnern. Sie sind mit Gesichtserkennungssoftware ausgestattet und sollen Unruhestifter auch in großen Menschenmengen erkennen können.

An jeder Brille ist eine kleine Kamera befestigt. Sie kann 400 Gesichter pro Sekunde fotografieren, berichtet "The Telegraph". Die Bilder werden an eine zentrale Datenbank gesendet, wo bis zu 13 Millionen Gesichter gespeichert werden können.

Das System vergleicht 46.000 Punkte im Gesicht mit den Bildern von Straftätern und von der Polizei gesuchten Personen - ist eine solche gefunden, informiert es den Polizeibeamten.

Laut "Telegraph" wurde das System führenden Militärpolizisten aus Sao Paulo und Rio de Janeiro, wo die WM stattfinden wird, bereits vorgeführt. Major Leandro Pavani Agostino zeigte sich überzeugt von der Technik, schließlich sei diese diskret und könne Personen selbst dann unterscheiden, wenn diese für den Menschen exakt gleich aussehen würden.

Die Brillen sollen vor der Verwendung bei der WM bei anderen Großveranstaltungen wie Konzerten und Fußballspielen getestet werden. In Zukunft könnten sie auch auf Flughäfen zum Einsatz kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden