Mi, 23. Mai 2018

Abfeiern bis 6 Uhr?

13.04.2011 18:17

Ausweitung der Lokal-Sperrstunde spaltet die Bezirke

Der Vorstoß der Wirtschaftskammer, die Sperrstunde für Lokale von derzeit maximal 4 Uhr auf 6 Uhr früh auszuweiten, (siehe Infobox) spaltet derzeit die Bezirke. Während Meidling längere Öffnungszeiten ablehnt, spricht sich Mariahilf-Chefin Renate Kaufmann dafür aus. Eine Regelung kann es aber nur für ganz Wien geben.

In einem Schreiben von Kaufmann an die Kammer heißt es: "Mir und sehr vielen Bewohnern ist es viel lieber, wenn die Lokalbesucher anstatt um 4 erst um 6 ins Freie strömen." Viele Menschen stünden da bereits auf und würden sich auf den Arbeitstag vorbereiten. Allfällige Lärmbelästigungen seien deshalb weniger störend.

"Fleckerteppich" wird's nicht spielen
Ähnlich argumentiert Gastro-Obmann Wilhelm Turecek, der den Stein ins Rollen gebracht hat. Andernorts ist man entsetzt und befürchtet, dass die Wohnbevölkerung überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommt. Die Bezirke können zwar ihre Meinung äußern, einen "Fleckerlteppich" unterschiedlicher Regeln wird's aber nicht spielen.

Der Magistrat arbeitet gerade eine Verordnung über die Möglichkeit, länger aufzusperren, aus. Mit einem Nicken des Bürgermeisters wäre die Sache gegessen. Abfeiern bis 6 Uhr könnte dann bereits ab Herbst Realität sein.

von Alex Schönherr, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden