So, 19. November 2017

Gas um 8,4% teurer

13.04.2011 16:04

Energiepreise steigen bei der Linz AG deutlich an

Der städtische Versorger Linz AG erhöht die Gaspreise mit 1. Mai um durchschnittlich 8,4 Prozent. Fernwärme wird ab Juni um 6,26 Prozent teurer. Erdgas-Oberösterreich-Kunden zahlen bereits ab kommendem Samstag um 7,5 Prozent mehr, gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt.

Die monatlichen Kosten für einen typischen Linzer Haushalt mit einem jährlichen Erdgasverbrauch von 10.700 Kilowattstunden steigen bei der Linz AG um 5,50 Euro, bei erdgas Oberösterreich kommt der gleiche Verbrauch um monatlich fünf Euro teurer, rechneten die Versorger vor.

Die Linz Gas Vertrieb habe die Erdgas-Energiepreise seit 2009 trotz stetig steigendem Preisniveau für Erdöl konstant gehalten, hieß es. Da aber laut Analysten derzeit keine nachhaltige Entspannung in Sicht sei, müsse das Unternehmen den steigenden Beschaffungskosten Rechnung tragen. Die Preisanpassung bei der Fernwärme bringe für einen durchschnittlichen Familien-Haushalt monatlich 3,69 Euro Mehrkosten, für einen Single-Haushalt 2,07 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden