Sa, 18. November 2017

Behörde griff durch

13.04.2011 15:54

Samuel (5) ist wieder zu Hause bei seinem Vater

Der fünfjährige Samuel, der Ende 2010 von seiner Mutter unerlaubt in ihre Heimat Tschechien gebracht wurde, ist wieder bei seinem Vater. Der 36-Jährige hat das Sorgerecht für den Buben. Weil die Frau dem Auftrag eines Brünner Gerichts, den Sohn zum Vater zurückzubringen, nicht nachgekommen war, wurde ihr das Kind Mittwoch früh abgenommen.

Das Gericht hatte der Frau eine Frist von zehn Tagen gegeben, um den Buben wieder zurückzubringen. Sie ließ die Zeit aber verstreichen, zwei Übergabetermine ließ sie platzen und tauchte stattdessen mit dem Fünfjährigen unter.

Daraufhin stellte der Vater einen Antrag auf eine zwangsweise Abnahme, die von einer Richterin in Brünn bewilligt und Mittwoch früh von den tschechischen Behörden vollstreckt wurde. Der Vater sei an Ort und Stelle gewesen und habe seinen Sohn gleich in Empfang genommen, berichtete der Anwalt des Mannes, Klaus Dorninger. Die beiden wollen sich nun erst einmal eine Auszeit nehmen.

Die Mutter des Fünfjährigen war vor Weihnachten 2010 überraschend in Oberösterreich bei ihrem Ex-Mann aufgetaucht und bei einem gemeinsamen Christkindlmarktbesuch mit dem Buben verschwunden. Sie brachte Samuel, der bei seinem Vater im Bezirk Linz-Land gelebt hatte, in ihren Heimatort nahe der polnischen Grenze. Das Sorgerecht für das Kind war 2008 in Österreich dem Vater zugesprochen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden