Mo, 19. Februar 2018

Abschied in Tränen

13.04.2011 15:17

Holger Stanislawski verlässt St. Pauli nach 18 Jahren

Den wohl emotionalsten Abschied der Saison hat am Mittwoch Holger Stanislawski beim FC St. Pauli hingelegt. Mit Tränen in den Augen verkündete der 41-jährige Trainer, dass er zu Saisonende den Verein verlassen wird. "Es ist Zeit für eine Veränderung, auch deshalb, weil die letzten Jahre so viel Kraft gekostet haben", erklärte Stanislawski.

Stanislawski hatte St. Pauli 18 Jahre lang die Treue gehalten. Seit 1993 war er zunächst als Verteidiger, dann als Vizepräsident, Sportchef und Trainer für den Kiez-Klub tätig.

Nächster Rückschlag im Abstiegskampf
"Stanis" Abschied ist ein weiterer Rückschlag im Abstiegskampf. Der Tabellenvorletzte hat zuletzt sieben Spiele in Folge verloren, zwei Punkte fehlen auf einen Nichtabstiegsplatz. Zudem muss St. Pauli nach dem Becherwurf-Skandal am Karsamstag voraussichtlich sein vorletztes Heimspiel gegen Werder Bremen ohne Zuschauer austragen.

Stanislawski hätte noch einen Vertrag bis zum Sommer 2012 gehabt, macht aber für die fixe Ablösesumme von 250.000 Euro von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Der Verein habe ihm zwar ein lukratives Angebot gemacht, er wolle aber eine neue Herausforderung suchen, meinte der 41-Jährige. Stanislawski gilt als Wunschkandidat des Ligakonkurrenten TSG 1899 Hoffenheim für die Nachfolge von Trainer Marco Pezzaiuoli.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden