Fr, 15. Dezember 2017

Nackt-Beichte im TV

13.04.2011 12:52

"GZSZ"-Star Sila Sahin als erste Türkin am "Playboy"

Als erste Türkin ziert Schauspielerin Sila Sahin ("Gute Zeiten, schlechte Zeiten") ab Donnerstag das Cover der Mai-Ausgabe des "Playboy". Am Mittwochmorgen, einen Tag, bevor die Zeitschrift an den Kiosken erhältlich ist, hat die 25-Jährige im RTL-Frühmagazin "Punkt 6" ihren Eltern das freizügige Fotoshooting gestanden.

"Oje, Mama, Papa, ich liebe euch sehr", eröffnete Sahin ihre ungewöhnliche Beichte an die Eltern, die sie vorher gebeten hatte, das RTL-Frühmagazin einzuschalten. "Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen. Ich habe das gemacht, weil ich mich endlich frei fühlen möchte, und ich hoffe, ihr versteht das. Und ich hoffe, ich darf noch wieder nach Hause kommen", so Sahin, die in der RTL-Erfolgssoap "GZSZ" die Rolle der Ayla Özgül spielt.

Eltern "auf jeden Fall gschockt"
Sie gehe davon aus, dass ihre Eltern "auf jeden Fall geschockt" seien, stehe aber dazu, die TV-Beichte einem persönlichen Gespräch vorgezogen zu haben: "Ich denke, hätte ich vorher mit ihnen gesprochen, hätten sie versucht, mir das auszureden. Und ich habe mir das lange überlegt und mich dafür entschieden. Ich wollte es durchsetzen und endlich mal das machen, was ich für richtig halte, ohne dass mir da irgendjemand reinredet. Es hätte mich zu sehr beeinflusst."

Sila Sahin erklärte den "Punkt 6"-Moderatoren Jennifer Knäble und Bernd Fuchs weiter, dass sie streng türkisch erzogen worden sei: "Nicht unbedingt nur von meinen Eltern, sondern auch von unserer Familie oder von meiner Umgebung her. Also es war immer so, dass ich versucht habe, es den Leuten recht zu machen und immer nach diesen Regeln zu leben. 'Du darfst nicht weggehen, du darfst das nicht anziehen, du darfst keinen Freund haben, du darfst das nicht machen.' Und von diesen Zwängen habe ich mich jetzt einfach befreit. Und dieses 'Playboy'-Shooting war für mich echt ein Befreiungsschlag."

"Das ist besser als Sex"
Nach dem Fotoshooting habe sie sich "extrem wohl gefühlt, mehr Frau als sonst. Das ist besser als Sex - also als das erste Mal, würde ich sagen. Ich fühle mich auf jeden Fall befreit und ich würde es auch jedem empfehlen", so Sila Sahin, die abschließend erklärte, dass sie sich nach der TV-Beichte sehr erleichtert fühle: "Es ist echt ein Stein vom Herzen gefallen. Und ja, ich weiß jetzt nicht, wie es meinen Eltern geht. Ich hab in der Pause nicht auf mein Handy geguckt und ... mal gucken, was sie sagen."

Foto: (c) RTL

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden