Sa, 17. Februar 2018

Pacult-Nachfolge

12.04.2011 19:55

Schöttel und Herzog heiß auf Traineramt bei Rapid

In den Spekulationen um die Nachfolge von Peter Pacult als Rapid-Trainer tauchen unter anderem die Namen von Peter Schöttel und Andreas Herzog immer wieder auf. Beide äußerten am Dienstagabend im Sky-Interview durchaus Interesse, betonten aber auch, dass sie mit Wiener Neustadt bzw. dem U21-Team derzeit engagiert sind.

"Ich habe immer gesagt, dass ich irgendwann einmal zu Rapid zurückkehren will", sagte Schöttel. Es habe sich von offizieller Rapid-Seite aber noch niemand bei ihm gemeldet. "Ich bin ja unter Vertrag bei einer tollen Mannschaft. Wir haben noch einiges vor bis zum Ende der Saison."

Herzog wollte kein "Pacult-Mörder" sein
Herzog, der den Posten als Sportdirektor bei den Grün-Weißen abgelehnt hatte, bereute seine Entscheidung nicht. "Da wäre ich der Pacult-Mörder gewesen, das wäre für mich nicht infrage gekommen." Er habe den Posten abgelehnt, weil er weiterhin mit einer Mannschaft auf dem Platz stehen möchte. "Ich will keine Bewerbungsschreiben aufgeben, das haben weder ich noch Schöttel notwendig und ich bin bei der U21-Nationaltrainer. Der Rapid-Posten ist aber sicher interessant. Wer das nicht zugibt, würde lügen."

Auch auf Interimstrainer Zoran Barisic vergaß Herzog nicht. "Ich möchte ihm alles Gute wünschen, es ist für ihn eine Superchance. Wenn er Pokalsieger wird, vielleicht übernimmt er den Job", meinte der Rekordinternationale.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden