Di, 22. Mai 2018

Wilde Verfolgung

12.04.2011 19:12

Amokfahrt mit Mutter (86) auf dem Beifahrersitz

Ein 45-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in Oberösterreich hat der Polizei am Dienstag eine wilde Verfolgungsjagd geliefert - während seine 86-jährige Mutter auf dem Beifahrersitz saß. Vom bayrischen Passau bis ins oberösterreichische Hofkirchen im Mühlkreis ging die Flucht, der Mann konnte erst nach knapp einer Stunde gestoppt werden. Er besitzt keinen Führerschein, ein Drogentest verlief positiv, so die Polizei.

Der Lenker war gegen 14.30 Uhr in eine Verkehrskontrolle in Passau geraten. Statt anzuhalten, gab er Gas und flüchtete auf der Bundesstraße 388 nach Obernzell (Bayern). Dabei raste er mit bis zu 160 km/h übers Land und mit 100 km/h durch Ortschaften, verfolgt von Polizeistreifen. Als ein Dienstwagen ihn überholen wollte, versuchte der Amokfahrer mehrmals, das Auto von der Fahrbahn zu drängen, berichtete die Polizei. Er wich mehreren Straßensperren in waghalsigen Manövern aus und überholte an einer sehr unübersichtlichen Stelle ein Fahrzeug. Die Tour ging weiter Richtung Oberösterreich.

Erst massive Sperre stoppte den Raser
An der Landesgrenze in Kollerschlag und Oberkappel (Bezirk Rohrbach) hatten sich von den deutschen Kollegen alarmierte Beamte positioniert. Doch auch deren Anhaltezeichen ignorierte der 45-Jährige. Erst in Hofkirchen kapitulierte er vor einer Sperre aus mehreren Dienstfahrzeugen. Der Mann ließ sich widerstandslos im Auto festnehmen. Neben ihm saß seine Mutter, die auch Halterin des Fahrzeugs ist. Sie sei sehr gefasst gewesen, berichtete ein Beamte.

Der 45-Jährige wurde festgenommen, gegen den amtsbekannten Mann bestand wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Passau. Dazu kommen nun die Delikte während der Verfolgungsjagd, bei der Polizisten gefährdet wurden, es aber zu keinem nennenswerten Sach- oder gar Personensschaden kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ausnahme in IG-L-Zonen
E-Autos mit neuer Regelung bald auf Überholspur
Österreich
Bekennt sich zum ÖFB
Barnes könnte schon gegen Schweden debütieren!
Fußball National
Welle der Entrüstung
Kiew lässt Gazprom-Logos vor CL-Finale entfernen!
Fußball International
Geschäftsführer Sport
Schmadtke soll Wolfsburg in die Erfolgsspur führen
Fußball International
Festnahmen in Linz
Asylwerber als Dealer: 480 Kilo Drogen verkauft
Oberösterreich
Trauer im Wiener Zoo
Malende Orang-Utan-Dame „Nonja“ gestorben
Österreich
Wegen Top-Talent
Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!
Fußball International
Beispiellose Geste
Perus WM-Gegner setzen sich für Guerrero ein!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden