Fr, 25. Mai 2018

Grausamer Verdacht

12.04.2011 18:41

Deutsche soll zwei ihrer Töchter umgebracht haben

Eine Mutter aus Niedersachsen steht im Verdacht, zwei ihrer drei kleinen Mädchen getötet zu haben. Polizisten fanden die Leichen der vier Monate und fünf Jahre alten Mädchen am Dienstag in einem Einfamilienhaus in Langelsheim im Harz. Am Körper des dritten Mädchens entdeckten die Ärzte Schnittverletzungen, es überlebte jedoch. Die 34 Jahre alte Mutter wurde festgenommen, nach Angaben der Polizei konzentrieren sich die Ermittlungen ganz auf sie.

Der Großvater der Kinder hatte die beiden toten Mädchen am Dienstag in der Früh entdeckt und über Notruf Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Wie die Kinder zu Tode kamen, teilten die Beamten nicht mit. Es hieß lediglich, dass ihre Körper Schnittverletzungen aufwiesen. Zur Tatwaffe gab es keine Angaben, ebenso wenig zu einem möglichen Tatmotiv.

Das dritte Mädchen hatte oberflächliche Schnittverletzungen. Es wurde im Krankenhaus behandelt und befindet sich nun in der Obhut der Großeltern. Die alleinerziehende Frau befand sich beim Eintreffen der Beamten ebenfalls in dem Haus. Weitere Auskünfte wollte die Polizei Goslar unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht geben.

Erst im vergangenen Monat hatte ein zunächst rätselhafter Tod zweier Mädchen in Krailling bei München für Aufsehen gesorgt (siehe Infobox). Dort hatte eine Mutter ihren beiden acht und elf Jahre alten Töchter tot in der Wohnung gefunden. Später wurde ein Onkel unter Tatverdacht verhaftet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden