So, 18. Februar 2018

Barisic im Interview

12.04.2011 15:29

"Mit 100 Prozent werden wir Dritter und Cupsieger"

Zoran Barisic übernimmt vorerst das Training bei Rapid Wien, nachdem Peter Pacult einen sehr unsauberen Abgang hingelegt hat. Im Interview mit der "Krone" spricht der 40-Jährige über die schwierige Aufgabe beim Rekordmeister und zeigt sich zuversichtlich: "Mit 100 Prozent werden wir Dritter und Cupsieger."

"Krone": Als Spieler bei Rapid unter Ernst Dokupil Meister und Cupsieger, im Europacupfinale und in der Champions League. Bei Tirol dann dreimal Meister unter Kurt Jara und dem jetzigen deutschen Teamchef Jogi Löw. Die Karriere als Spieler hört sich gut an.
Zoran Barisic: Stimmt. Aber das eine Länderspiel in Israel hätte ich mir auch schenken können. Hätte ich vorher gewusst, wie das beim 0:5 läuft, wäre mir der Verzicht leichtgefallen.

"Krone": Da war Otto Baric Teamchef. Auch ein nicht unerfolgreicher Trainer, mit dem Sie arbeiteten. Was haben Sie sich von anderen Betreuern abgeschaut?
Barisic: Man kann von jedem was mitnehmen und verwenden. Aber der Stil muss doch die eigene Handschrift haben.

"Krone": Haben Sie sich von Peter Pacult in den drei Saisonen etwas abgeschaut?
Barisic: Keiner kann sagen, dass er keine Erfolge hatte.

"Krone": Welche Erfolge kann der Trainer Barisic in der kurzen Zeit mit Rapid haben?
Barisic: Naja, er könnte wie als Spieler auch als Trainer Cupsieger werden. Das wäre doch schon etwas.

"Krone": Da muss sich Rapid viel besser präsentieren als letzten Samstag. Wie wollen Sie das in kurzer Zeit schaffen?
Barisic: Es klingt zwar abgedroschen, ist aber so. Ich brauche jetzt Spieler mit Charakter, die zusammenhalten und zeigen, wie viel ihnen am Verein liegt. Schon Samstag in Innsbruck muss ein Teamgeist zu sehen sein, dass jeder dem anderen hilft. Ich muss aus jedem hundert Prozent seines Potenzials herauskitzeln. Wenn das gelingt, holen wir Platz drei und den Cupsieg.

"Krone": Welche Änderungen wird es dafür geben?
Barisic: Wer einige Änderungen erwartet, der liegt nicht falsch. Es wird bei mir mehr taktische Vorgaben als bisher geben, an die sich jeder zu halten hat. Mein Assistent Robert Haas wird sich speziell mit der Viererabwehr beschäftigen. Dass dort Handlungsbedarf besteht, wird jeder in den letzten Spielen gesehen haben.

"Krone": Wenn Sie die Mannschaft, die Sie vor zwei Jahren verließen, mit der heutigen vergleichen: Was stellen Sie fest?
Barisic: Was bringen jetzt solche Vergleiche? Die helfen mir jetzt nicht. Also mache ich sie gar nicht. Ich bin überzeugt vom Potenzial dieser Mannschaft.

"Krone": Was sagen Sie einem, der behauptet, Stürmer von der Qualität eines Hoffer, Maierhofer und Jelavic, die es damals gab, fehlen heute?
Barisic: Meine Antwort heißt: Wir haben jetzt andere Stürmer mit anderen Qualitäten, die man nützen muss.

"Krone": Die Personalsituation für Samstag?
Barisic: Pehlivan trainiert wieder, aber das wird sich bis Innsbruck leider nicht ausgehen. Abwarten, ob es Payer nach seiner einwöchigen Pause schafft. Er wäre mir sehr, sehr wichtig.

"Krone": Zur aktiven Rapid-Zeit gehörten Sie mit Didi Kühbauer, Stefan Marasek, Sergej Madreko zu der Spaßmacher-Fraktion: "Die vier Daltons". Marasek lebt jetzt in Tirol. Ist er für das Spiel am Samstag in Innsbruck ihr Spion?
Barisic: Kein Trainer redet über seine Spione.

"Krone": Ist es für Sie vorstellbar, bei Rapid bald mit einem anderen "Dalton" zusammenzuarbeiten?
Barisic: Da wird doch nicht Didi Kühbauer gemeint sein? Das sind meine besten Freunde. Und mit meinen besten Freunden schaffe ich alles. Sogar den Himalaya zu besteigen.

von Peter Linden, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden