Fr, 23. Februar 2018

Cobra-Einsatz

12.04.2011 11:28

Betrunkener Steirer feuert mit Gewehr aus seinem Fenster

Ein Mann aus Hartberg in der Steiermark hat am Montagnachmittag mit einem Gewehr mehrmals aus seinem Wohnungsfenster im ersten Stock eines Mehrparteienhauses auf einen Acker geschossen. Der 40-Jährige hatte zuvor zu tief ins Glas geschaut - und bekam schließlich Besuch von der Polizei-Sondereinheit Cobra.

Es war laut Exekutive nicht das erste Mal, dass der bewaffnete Frühpensionist lautstark für Aufregung sorgte. In seiner Wohnung wurden neben der Büchse auch andere Waffen, zahlreiche Munition sowie pyrotechnische Gegenstände gefunden, die nun allesamt beschlagnahmt wurden.

Ratten oder Tauben im Visier?
Der Verdächtige wurde vorübergehend festgenommen und schließlich auf freiem Fuß angezeigt. Wen oder was er auf dem Acker treffen wollte, ist unklar - vermutlich schoss er auf Ratten oder Tauben, wie ein Beamter der Hartberger Polizei gegenüber steirerkrone.at schätzte.

Verletzt wurde jedenfalls niemand. Dass der 40-Jährige auf Menschen schießen wollte, nehmen die Ermittler nicht an. Die Waffen hatte er legal besessen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden